Bewerbung

Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.

Akademie Schönbrunn
Fachschule für Heilerziehungspflege
Gut Häusern 1
85229 Markt Indersdorf

Tel.: 08139/809-100
Fax.: 08139/809-114
E Mail: schulen@akademie-schoenbrunn.de

Herr Georg Blaser (Schulleiter)
Herr Christian Opl (stellvertr. Schulleiter)


Benötigte Unterlagen für die Bewerbung

Schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte mit folgenden Unterlagen an die Fachschule für Heilerziehungspflege.

  • Bewerbungsschreiben
  • Bewerbungsbogen (siehe PDF Datei)
  • Lebenslauf
  • Abschlusszeugnisse (im Original oder in beglaubigter Kopie), Arbeitszeugnisse
  • Nachweis über einschlägige Berufserfahrung
  • zwei Lichtbilder
  • ärztliches Zeugnis, das die gesundheitliche, physische und psychische Eignung für den künftigen Beruf bestätigt*
  • amtliches Führungszeugnis* (im Original oder in beglaubigter Kopie)
  • Bestätigung einer Praxisstelle (siehe PDF Praxisstellennachweis)

* Diese Zeugnisse dürfen nicht älter als 3 Monate sein und können gegebenenfalls nachgereicht werden.

Nach Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen laden wir Sie zu einem Bewerbertag an unsere Fachschule ein, bei dem sie die Möglichkeit haben, Genaueres über die Ausbildung zu erfahren. Uns ist es dabei wichtig, Sie persönlich kennenzulernen.


Bewerbertag, Probezeit und endgültige Zusage

Neben den formalen Voraussetzungen für eine Aufnahme in die Ausbildung ist die persönliche Eignung für diesen Beruf entscheidend. Das Kennenlernen am Bewerbertag hilft uns, diesbezüglich eine Einschätzung vorzunehmen.

Die Zu- bzw. Absage für die Teilnahme an der Ausbildung erhalten Sie danach in schriftlicher Form. Wenn Sie unsere Zusage bestätigen, senden wir Ihnen den Schulvertrag zur Unterschrift zu.Das erste halbe Jahr nach Ausbildungsbeginn gilt als Probezeit; nach deren Ablauf wird endgültig über Ihre Aufnahme an der Fachschule für Heilerziehungspflege entschieden.


Schulgeld & Fördermöglichkeiten

Es wird Schulgeld erhoben. Folgende Fördermöglichkeiten bestehen:

  • "Meister-BAFöG" Bundesausbildungsförderung über die Landratsämter zu beantragen
  • Ausbildungsförderung nach SGB III über die Arbeitsagenturen zu beantragen, wenn Förderbedingungen erfüllt sind Ausbildungsförderung durch Rehabilitationsträger
  • LVA und BfA, wenn besondere Förderbedingungen erfüllt sind