Berufliche Schulen und Corona

In den beruflichen Schulen der Akademie Schönbrunn setzen wir nach den Pfingstferien stark auf die Eigenverantwortlichkeit der Schüler:innen. Es gibt ab sofort keine verpflichtende Maskenpflicht und auch Testungen in der Akademie.

Sollten Schüler:innen sich im Rahmen des Unterrichts „unsicher“ bzw. „krank“ fühlen und an der Schule einen Test machen wollen, wird Ihnen diese Möglichkeit bei Bedarf offen gehalten. Sinnvoller Weise sollten sie sich jedoch daheim testen lassen, bevor sie sich auf den Weg zur Schule machen. Die grundlegenden Hygieneregeln (wie z. B. Einhaltung der Husten- und Niesetikette; regelmäßiges infektionsschutzgerechtes Lüften…) werden wir weiterhin beachten.

Die Weiterentwicklung des digitalen bzw. „Hybriden Lernen“ hatte für die beruflichen Schulen in den zurückliegenden Monaten höchste Priorität. Neben der Auseinandersetzung unter pädagogischen Gesichtspunkten ging es dabei vor allem um methodisch-didaktische Schulungen des Lehrpersonals. Das WLAN- Netz ist inzwischen saniert. Außerdem wurden Leihgeräte für die Schüler:innen angeschafft. Ergänzend zur Lernplattform Mebis wurde MS Teams als Chat-, Besprechungs- und Arbeitsplattformen erfolgreich eingeführt.

Wir danken allen Beteiligten für das bisher im Ausbildungsgeschehen gelegte Verständnis füreinander!