Bitte aktivieren Sie Ihr JavaScript um die Seite vollständig nutzen zu können.

Mentorentätigkeit

Mentoren/-innen werden eine von der Fachschule anerkannte Fachkraft (in der Regel Heilerziehungspfleger/-innen, Heilpädagogen/-innen oder in Ausnahmefällen Mitarbeiter/-innen vergleichbarer Voraussetzung / Ausbildung). Sie werden durch die Fachschule genehmigt und sind für die Anleitungsaufgabe qualifiziert.

Darüber hinaus geht die Fachschule davon aus, dass Mentoren/-innen willens und befähigt sind

  • mit der Fachschule eng und kontinuierlich zusammenzuarbeiten;
  • am Beginn des Ausbildungsjahres die Ausbildung zu planen, orientiert an den Praxisaufgaben und am Beurteilungsbogen, in dem die einzelnen Aufgaben besprochen und schriftlich festgelegt werden;
  • den/die Fachschüler/-in zu beraten, zu unterstützen, zu kontrollieren und zu beurteilen;
  • dem/der Fachschüler/-in Lern- und Übungsmöglichkeiten zu bieten;
  • die Selbstständigkeit des/der Fachschüler/-in zu fördern und zu unterstützen;
  • regelmäßige Anleitungsgespräche durchzuführen;
  • sich mit dem/der Fachschüler/-in über Inhalte und Ziele der Arbeit und der Ausbildung auseinanderzusetzen;
  • sich mit dem/der Fachschüler/in über Werte und Haltungen auseinanderzusetzen;
  • die Umsetzung von Lerninhalten und die Durchführung von Praxisaufgaben zu ermöglichen;
  • sich als Modell einzubringen;
  • die geforderten Stunden der „Praxis der Heilerziehungspflege“ einzuplanen:
    in der Heilerziehungspflegehilfe sind dies 10 Stunden pro Woche;
    in der Heilerziehungspflege sind dies in der
    berufsbegleitenden Form:
    im 1. Ausbildungsjahr 10 Stunden pro Woche
    im 2. Ausbildungsjahr 10 Stunden pro Woche
    im 3. Ausbildungsjahr 12 Stunden pro Woche;
    und in der Vollzeitform der Heilerziehungspflege sind es in beiden Ausbildungsjahren 32 Stunden pro Praktikumswoche

Mentorenschulung - Termine

Für die Aufgabenstellung der Menorentätigkeit bietet die Fachschule kostenfrei eine auf die Anforderungen hin abgestimmte Qualifizierung an.

Weitere Informationen hier zum Download (Gut Häusern).

Weitere Informationen hier zum Download (München).